Über  mich

Hellsichtigkeit und telepathische Fähigkeiten, werden seit Generationen in meiner Familie weitergegeben, um zukünftige Ereignisse, Entwicklungen zu erkennen, Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen und erreichbare Visionen zu vermitteln.

 

Seit meinem siebten Lebensjahr bin ich hellsichtig und kommuniziere mit der geistigen Welt und deren Ahnen.

 

Seit 25 Jahren praktiziere ich mit großem Erfolg den Schamanismus. Eine lange Zeit, in der ich sehr viele Erfahrungen machen durfte, meine Gabe durch die Ausbildung bei Schamanen perfektioniert und weitreichende Kenntnisse gesammelt habe.

 

Die Treffsicherheit meiner Aussagen und die Wahrheiten, die Sie von mir erfahren, werden Sie sprachlos machen.

Ein  kleiner  Einblick  in  Meine   schamanische  Ausbildung

Ich wurde 1967 in Stuttgart-Bad Cannstatt als Tochter eines hellsichtigen Vaters geboren.

Meine ersten Erfahrungen mit den Wesen der Anderswelt hatte ich bereits in meiner frühen Kindheit. Ich träumte sehr viel, was sich hinterher immer bewahrheitet hatte. Ganz besonders in den Rauhnächten. Jede Rauhnacht stand für einen kommenden Monat im neuen Jahr. Alles was mein Vater und ich in diesen Nächten träumten, traf in den dazugehörigen Monaten ein. Ich begegnete im Laufe meines Lebens meist „zufällig“ vielen Lehrern mit unterschiedlichen Gaben und Fähigkeiten, welche sie mich lehrten. Meine Neugier war kaum zu stillen. Wie ein trockener Schwamm sog ich auf, was sie mir über diese Anderswelt zu vermitteln hatten und bestärkten mich in meinem Tun. Anfang der 90er Jahre erhielt ich von einem Schamanen, die damals für mich unerreichbare schamanische Literatur. Meine Interessensgebiete waren und sind nach wie vor breit gefächert. Mich hatte das Buch so gefesselt, dass ich es in einer Nacht durchgelesen hatte und neugierig auf Schamanen wurde. Mir war klar, dass nur ein Schamane mir meine Zugänge wie; Träume, Bilder und Visionen erklären kann, um die darin enthaltenen Informationen für mich in der Realität umzusetzen. So wurde ich zu einem Einführungs-Seminar eingeladen und verstand plötzlich wie diese Anderswelt funktionierte. Ich bekam unendlich viele Antworten auf all meine Fragen, fühlte mich verstanden und war endlich unter Gleichgesinnten angekommen...

Während meine Altersgenossen sich für Kino, Partys und Hormonschwankungen interessierten, lernte ich Selbstdisziplin, die Kräuterheilkunde, das Heilen mit den Händen, das Deuten von Träumen / Visionen und den Umgang mit meinen Spirit`s. - meine Ratgeber und Helfer. Bekam Anweisungen mein schamanisches Werkzeug selbst herzustellen um deren Kraftaspekte bis heute zu nutzen. Dadurch lernte ich Techniken zur Stärkung der Selbstheilungskräfte. Eine harte Schule. Aber es hat sich gelohnt! Es blieb für mich spannend und aufregend zugleich. In allen Bereichen wurde ich von meinen Spirit`s geleitet, die mir bis heute treffsichere Informationen zukommen lassen, die ich für mich und meine Klienten während den individuellen schamanischen Arbeitsweisen benötige.

Meine ersten praktischen Erfahrungen machte ich Mitte der 90ern. Damals beschäftigte ich mich auch mit luziden Träumen und der außerkörperlichen Erfahrung. Die göttliche Gnade, ließ mich im März 1996 sterben und wieder zurück kommen. Das war eines der einschneidensten Erlebnisse meines Lebens. Ich durfte einen Blick auf die Andere Seite bekommen. Begegnungen von denen ich viel über das schamanische Weltbild erfahren konnte. Blicke in universelle Ebenen bekam, die mir sonst nicht zugänglich gewesen wären.

 

Als ich von meinem Schamanenlehrer in die Praxis eingewiesen wurde, arbeitete ich viele Jahre an seiner Seite in Heilkreisen und Ritualen, wodurch ich zahlreiche Erfahrungen sammeln konnte. Auch neben dem Schamanismus beschäftigte ich mich viel mit Hypnose so, dass ich eine Fachfortbildung zur therapeutischen Hypnose erfolgreich abschloss. Die Ahnen- Reinkarnations-, die Seelenarbeit und Seelenrückholungen, um die Menschen im Hier und Jetzt mit ihren verloren gegangenen Seelenanteilen, wieder zu vervollständigen sind meine Schwerpunkte. Darin auch als Medium zu dienen und nach Wunsch mit verstorbenen Seelen in Kontakt zu treten. Nebenbei hat mich die Faszination der Quantenheilung nicht losgelassen. Quantenheilung ist eine Heilungsmethode, die in verschiedensten Lebensbereichen tiefe, heilende Prozesse anregen kann und dadurch immer wieder in meine Arbeiten mit eingebunden wird.

Vor einigen Jahren entschloss ich mich in die Selbstständigkeit zu gehen, um meine Fähigkeiten in einem zeitlich größeren Umfang anbieten zu können. Diese Entscheidung wurde durch die positive Aufmerksamkeit in der Presse, durch TV-Live-Sendungen und durch die positive Resonanz von meinen Klienten sowie von schamanisch Interessierten sogar aus dem Ausland bestärkt. Neben Einzelberatungen, halte ich Vorträge und Seminare und biete schamanische Ausbildungen an, damit das alte Heilwissen der Schamanen, welches heute noch in allen Kulturen praktiziert wird, von jedem selbst erlebt und erlernt werden kann.

Zu  meinen  fähigkeiten  zählen:

Heilende Hände (Handauflegen)
geistiges Heilen, Geistchirurgie
Kräuterheilkunde
Medium, Jenseitskontakte
Seelenarbeit und Seelenrückholung
Ahnen- und Reinkarnationsarbeit
Rückführungen, um heilsame Prozesse in Gang zu setzen
Traumdeutung
Tierkommunikation
Über die Hellsicht das Auffinden verloren gegangener Gegenstände und vermisster Personen
Energetische Hausreinigungen / das Auffinden von Störfeldern, Geistwesen in Wohn- Schlaf- und Arbeitsbereichen
QC Quantum Clearing-Master zertifiziert durch U. Büssemaker 
Quantenheilung auch für Tiere
Fachfortbildung der therapeutischen Hypnose

Meine  FAmilie

Meine beiden wundervollen Töchter Larissa-Christina und Rebecca-Bettina.

Wie schon seit Generationen wurde die Entwicklung ihrer intellektuellen, professionellen und spirituellen Seite gefördert und besonderen Wert gegeben so, dass sie ebenfalls in ihrem Umfeld die schamanische Arbeit praktizieren können.

Dieter, die gute Seele an meiner Seite, weil Freundschaft, Liebe, Achtsamkeit, Respekt und Verständnis zu meiner Arbeit, Hand in Hand gehen. Er unterstützt mich in den Trommelkreisen und den Seminaren. Tapfer repräsentiert er stets den männlichen Part, leider manchmal der einzige Mann, da es wenig Männer gibt, die sich zur schamanischen Arbeit berufen fühlen. Wir ergänzen uns vertrauensvoll, denn er übernimmt viele Aufgaben so, dass ich mich voll und ganz auf meine Teilnehmer konzentrieren kann. Gerne widmet er sich in Seminaren auch einzelnen Personen, um ihnen dabei zu helfen ihre Krafttiere zu erkennen und anzunehmen. Dieter unterstützt mich bei der Ritualarbeit durch anhaltendes Trommeln oder geht selbstständig in die Handlungen, wenn er den Auftrag der geistigen Welt dafür erhält. Er ist der Hüter des Feuers und der Hüter des Waldes. In der germanisch/keltischen Mythologie und in geschichtlichen Bereichen ist er unschlagbar. Bei Reisen in die Vergangenheit, kann er mir das dazugehörige Jahrhundert oder die jeweilige Epoche absolut verlässlich mitteilen und beschreiben. Dieses Wissen ist oft in der schamanischen Heilarbeit sehr wichtig, um alte Ereignisse aus vergangenen Leben zu befrieden.

Unsere Teilnehmer schätzen ihn als wundervollen Gesprächspartner, Zuhörer und Seelentröster. Ein zuverlässiger Freund und gute Seele in unserem Kreise. Vor allem ganz wichtig, Dieter ist unser Frühstücks-Brötchen-Jäger bei allen Seminaren.

Unser Garten, der uns den nötigen Ausgleich zur Natur schafft und auch in Seminaren als Oase dient. Er wird von uns und den Teilnehmern gerne zur weiteren Entspannung und entsprechenden Ritualarbeiten genutzt. Unser treuer Begleiter Milow, der sich täglich über jeden Besucher freut und diesen liebevoll und innig begrüßt, erwartet sie schon.

Petra Böss                    Schamanin  und Ritualmeisterin

Kadeltshofener Ortsstr. 21

89284 Pfaffenhofen an der Roth

 

Tel: 07302 923 1770

petraboess5167@gmail.com